Psychotherapie in Wien

Worin ich Sie begleiten kann

Ich begleite Sie psychotherapeutisch in folgenden Lebensbereichen:

  • Auf dem Weg Ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Persönlichkeitsentfaltung: Entdeckung Ihrer Einzigartigkeit, Ihres persönlichen Stils, Ihrer Verhaltens- und Ausdrucksweisen, Stärken, Schwächen, Grenzen, Formulierung von Lebens- oder beruflichen Zielen, Visionen usw.
  • In der Förderung von Bewusstheit: Wer bin ich? Wie bin ich? Was macht mich aus? Wie denke ich? Wie fühle ich? Wie handle ich? Hier steht die Entwicklung und Verfeinerung der Wahrnehmung – des Gewahrseins – aller gerade vorhandenen und zugänglichen Gefühle, Empfindungen, Gedanken und Verhaltensweisen im Vordergrund
  • Im individuellen Kompetenzerleben: Was sind meine Stärken und Talente? Was kann ich gut? Entdeckung der persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  • In der Stärkung Ihrer Selbstwirksamkeit: Sodass Sie aufgrund Ihrer bisherigen Erfahrungen immer mehr auf Ihre Fähigkeiten und verfügbaren Mittel vertrauen und davon ausgehen, ein bestimmtes Ziel tatsächlich erreichen zu können.
  • In der Entfaltung Ihrer persönlichen Souveränität: Hier geht es vor allem um Selbstbestimmung und Eigenständigkeit in Denken, Fühlen und Handeln. Das Erlangen von persönlicher Souveränität verdichtet sich im Erleben zu einem inneren Ort persönlicher Sicherheit und Freiheit, der sich füllt mit Selbstgefühl, Selbstbewusstsein, Selbstwirksamkeit und im Ergebnis mit Selbstwertgefühl sowie mit den Erfahrungen von Verbundenheit und Zugehörigkeit.
  • Die Entwicklung von Feinfühligkeit und Empathie: Feinfühligkeit im Umgang mit sich selbst und Empathie im Umgang mit den Mitmenschen. Empathie (Einfühlungsvermögen) ist die Fähigkeit, sich in die Gedanken, Gefühle und das Weltbild von anderen hineinzuversetzen, zu verstehen, was den Anderen aus seinem Weltbild und seinem Erfahrungshorizont heraus zu bestimmten Handlungen und Meinungen bewegt. Zu erkennen und zu fühlen was ein anderer Mensch fühlt und denkt, ist eine wesentliche soziale Kompetenz.
  • Ablösen von ungesunden Verhaltensmustern: Verhaltensmuster können als Anpassungsleistungen an die Umwelt gesehen werden. Neben vielen positiven, Sicherheit und Struktur gebenden Verhaltensmustern, hat jeder Mensch eingeübte bzw. erlernte Verhaltensweisen und Glaubenssätze die beschränkende, einengende, kontaktverhindernde Gewohnheiten darstellen.
  • Entfaltung, Entwicklung und Förderung Ihrer Beziehungsfähigkeit bzw. Differenzierungsfähigkeit: Differenzierung bedeutet, zwei elementare Lebenskräfte in Einklang zu bringen: Das Bedürfnis nach Individualität und das Bedürfnis nach dem Miteinander.
  • Förderung von Kreativität: Die eigenen schöpferischen und kreativen Anteile entdecken, fördern und entfalten.
  • Versöhnung mit der eigenen Vergangenheit: Verletzungen aus der Vergangenheit können in der Arbeit mit dem ‚inneren Kind’ Heilung erfahren.
  • Regulation von Stress und Ängsten:  Erlernen des Umgangs mit und Reduzierung von Anspannung, Stress und Ängsten.